Brief eines ehemaligen Patienten

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Maar, „Im Januar 2007 eröffnete mir mein Hausarzt, nachdem mein Blut untersucht worden war: Ihre Werte sind in Ordnung, nur gibt es da den PSA-Wert von 129 ng/ml. Ich muss Sie an den hiesigen Chef-Urologen überweisen. Dort wurden außer einer Erstuntersuchung und einer Biopsie lediglich weitere PSA-Messungen veranlasst, zuletzt mit …