Kostenfreier Vortrag für Patienten in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorisches Museums

Im ehemaligen Rudolf-Virchow-Hörsaal auf dem Campus der Charité wird Prof. Dr. Maar am 18. Februar 2017 über seine Krebsintensivtherapie referieren. Die Infoveranstaltung für Patienten und Interessierte ist kostenfrei, aufgrund der begrenzten freien Plätze ist jedoch eine Vorab-Anmeldung (zur Online-Anmeldung) erforderlich.

Zur Location:
Der Hörsaal (ehemals „Rudolf-Virchow-Hörsaal“) im einstigen Pathologischen Museum wurde Ende des Zweiten Weltkrieges durch Fliegerbomben zerstört. In den Nachkriegsjahren notdürftig wiederhergestellt, geriet er beinahe in Vergessenheit. Seit Mitte der 1990er Jahre ist die „konservierte“ Hörsaalruine ein Ort für Veranstaltungen und wissenschaftlichen Austausch.

charite
Foto: Berliner Medizinhistorisches Museum
, www.bmm-charite.de

Die Eckdaten im Überblick:

BERLIN:

Samstag, 18. Februar 2017, 13.00 bis 15.00 Uhr
Berliner Medizinhistorisches Museum

Raum: „Hörsaalruine“
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1
10117 Berlin

 

 

Anmeldung:

Zu dem kostenfreien Vortrag können Sie sich auf unserer Website unter Vorträge anmelden.


Comments are closed.