komplementäre Krebstherapie

Die komplementäre Krebstherapie bei Prostatakrebs

Die herkömmliche Therapie von Prostatakrebs wird von Ärzten mit großem Aufwand, aber häufig leider nicht mit optimalen Ergebnissen betrieben. Häufig gehen diese mit vielen unerwünschten Nebenwirkungen einher. Mediziner sind oft ratlos, wenn sich beispielsweise bei den Patienten nach einiger Zeit eine Hormontaubheit einstellt oder eine erneute Chemotherapie nicht mehr greift.


Prostatakrebs: Zwei beeindruckende Behandlungserfolge dank Hyperthermie

MRT-Kontrollbefund zeigt nach Wärmebehandlung keine Tumorformationen mehr. Aktuell dürfen wir uns in kurzer Abfolge über zwei beeindruckende Behandlungserfolge freuen. Bei zwei Patienten, die sich aufgrund ihres Prostatakarzinoms kürzlich in unserer Tagesklinik behandeln ließen, konnten bei der anschließenden MRT-Kontrolluntersuchung keine Tumorformationen mehr gefunden werden. Mehr zur Wärmetherapie bei Prostatakarzinom finden Sie hier: Spezialfall Prostatakarzinom